Pflan­zen­koh­le soll den Boden frucht­ba­rer machen, erhöht den pH-Wert und die Sorb­ti­ons­ei­gen­schaft des Bodens. Sie erhöht den KAK, die Feld­ka­pa­zi­tät und das Nähr­stoff­re­ser­voir des Bodens. Sie dient Mikro­ben als Lebens­raum und sorgt für bis zu 150 % mehr Ertrag auf sehr sauren und armen Böden in den Tropen. Kann Pflan­zen­koh­le auch die Frucht­bar­keit von Böden in Zonen tem­pe­rier­ten Klimas erhöhen? Eine Antwort darauf gibt fol­gen­der Artikel:
Ori­gi­nal­ar­ti­kel: Boden­ver­bes­se­rung mit Pflan­zen­koh­le – aktu­el­ler Wis­sens­stand
Autoren: Michael Schei­fe­le & Andreas Gat­tin­ger
Erschie­nen in: FiBL – For­schungs­in­sti­tut für bio­lo­gi­schen Landbau