Welche Ergeb­nis­se und Ent­wick­lun­gen zum Thema Pflan­zen­koh­le sind all­ge­mein und ins­be­son­de­re regio­nal inter­es­sant? Der Vortrag beginnt mit aktu­el­len Bei­spie­len aus der For­schungs- und Anwen­der­pra­xis mit pyro­ly­tisch gewon­ne­nen „Bio­koh­len“, dar­un­ter die Erhö­hung der Was­ser­spei­cher­ka­pa­zi­tät des Bodens und die Ver­rin­ge­rung des Risikos der Nitrat­aus­wa­schung. Weitere Anwen­dungs­bei­spie­le betref­fen Tier­hy­gie­ne (Bienen, Pferde, Rinder). Die Qua­li­täts­si­che­rung ist bei allen Anwen­dun­gen eine wich­ti­ge Aufgabe. Ein zweiter Abschnitt schlägt den Bogen von der Boden­ver­bes­se­rung zur Kli­ma­an­pas­sung: von Inter­es­se sind aktu­el­le För­der­sys­te­me mit Hilfe von CO2-Zer­ti­fi­ka­ten auf pri­va­ter Basis sowie die Frage der Anre­chen­bar­keit von erneu­er­ba­rer Land­wirt­schaft („Humus­wirt­schaft“) bei Öko­punk­te-Sys­te­men. Wei­te­rer Input sind Her­stel­lungs­ver­fah­ren von der Selbst­her­stel­lung bis hin zur kom­ple­xen Anlage. Ver­tre­ter der Abfall­wirt­schaft Stadt Frei­burg (ASF), die seit 2017 eine Pyreg-Anlage betreibt, stellen ihre Akti­vi­tä­ten am Eichel­buck vor.

Refe­ren­tin: Dr. Carola Holweg

Ort: Badi­scher Land­wirt­schaft­li­cher Haupt­ver­band e.V., Merz­hau­ser Straße 111, 79100 Frei­burg

Datum: 7. Novem­ber 2018, 19.00 – 20.30 Uhr